Um sich heute im globalen Wettbewerb erfolgreich durchsetzen zu können, bedarf es eines hohen Maßes an Innovationsfähigkeit – dies gilt nicht nur für jedes einzelne Unternehmen, sondern im besonderen Maße auch für das gesamte Wirtschafts- und Innovationssystem einer Region inklusive Hochschulen und Forschungseinrichtungen.

IDEUM unterstützt Regionen bei der Entwicklung und Umsetzung regionaler Innovationsstrategien, erschließt das Innovationspotenzial von Forschungseinrichtungen und Hochschulen mittels Machbarkeitsstudien und Konzeption von Wissenschaftsparks und Gründerzentren und coacht technologiebasierte, innovative Start-ups von der Vorgründungs- bis zur Wachstumsphase.


Beim zweiten InnoBridge Projektmeeting

in Sofia im September 2016 standen die beiden Peer Review Workshops über die ausgewählten Innovationsinstrumente aus Sofia und Niederösterreich im Mittelpunkt.
 
InnoBridge
 
Ergänzt wurden die Workshops mit einem Studienbesuch bei Muzeiko und im Sofia Tech Park.

Intelligente regionale Spezialisierungsstrategien

sind ein wirkungsvoller Weg, um der Einförmigkeit regionaler Innovationspolitik zu entfliehen. Sie können hier das Handbuch herunterladen, welches von den KNOW-HUB Partnern und IDEUM verfasst wurde.

Die Landesregierung von Kastilien und León entwickelt ein Konzept zum Monitoring der Implementation der Regionalen Innovationsstrategie zur intelligenten Spezialisierung.

Dabei die kommt die Balanced Scorecard Methodik zum Einsatz sowohl zum Monitoring der gesamten Innovationsstrategie als auch einzelner Innovationsprogramme. IDEUM unterstützt die Landesregierung in der Konzeptentwicklung in enger Zusammenarbeit mit den regionalen Intermediären.

Smart Innovation Labs: Neue Ideen – neue Partner – neues Wachstum

Smart>Net veranstaltet sogenannte Smart Innovation Labs. Dabei werden Leitbetriebe, innovative Start-Ups und Wissenschaft effizient miteinander vernetzt, um gemeinsam neue Wachstumspotenziale zu identifizieren und zu realisieren.

ORIS Portal und “Partner Innowacji“ erfolgreich in Oppeln etabliert

IDEUM hat als ORIS3 Coach unter anderem zahlreiche Workshops mit den regionalen Akteuren des Oppelner Innovationssystems durchgeführt und somit maßgeblich zur dessen verbesserter Transparenz und zur Etablierung der “Partner Innowacji“ beigetragen.

SCINNOPOLI Projektpartner präsentieren ihre politischen Empfehlungen

November 2011 – Auf der SCINNOPOLI Abschlusskonferenz in Györ/Ungarn haben die Partnerregionen ihre vielbeachteten politischen Empfehlungen zum Monitoring und zur Evaluierung der Auswirkungen regionaler Innovationspolitik vorgestellt.
Hier erfahren sie mehr über die Projektergebnisse.

INTERREG EUROPE genehmigt Antrag für EIS

Das „Everywhere International SMEs Project” (EIS) wurde initiiert aus der Erkenntnis, dass KMUs bei ihren Internationalisierungsaktivitäten in verstärktem Maße unterstützt werden müssen, um das Wachstum in der EU nachhaltig zu gewährleisten. IDEUM hat die 9 Projektpartner aus 7 europäischen Regionen bei der Antragstellung maßgeblich unterstützt.

MEVINO Auftaktveranstaltung in Frankfurt/Main im Februar 2016

Das MEVINO Projekt unterstützt die Innovationsaktivitäten von KMUs durch effektivere Unterstützung von Start-ups und potentiellen GründerInnen. Ein HORIZON 2020 Projekt mit 4 Partnern und IDEUM als prozessbegleitendem Berater.

Der COGITA Leitfaden zur Unterstützung von KMUs in ihren CSR Aktivitäten und das zugrunde liegende COGITA CSR Konzept

sind jetzt verfügbar.

Training für politische Entscheidungsträger und Praktiker der regionalen Innovationspolitik

wurde vom KNOW-HUB Konsortium im April 2014 in Bilbao organisiert. Der Block „Monitoring und Evaluierung von RIS3 smarter Innovationspolitik mit intelligenter Spezialisierung“ fokussierte auf die Balanced Scorecard Methodik, moderiert von IDEUM. [mehr]

OSAIS legt schwerwiegende Schwachstellen bei der Förderung von Unternehmen in verschiedenen europäischen Regionen offen

Im Februar 2013 wurden bei der OSAIS Abschlusskonferenz in Brüssel von IDEUM die ernüchternden Ergebnisse einer Analyse der Effekte von Unternehmensförderungen in verschiedenen Europäischen Regionen vorgestellt. „Diese Erkenntnisse untermauern die Notwendigkeit der Reform der Europäischen Förderpolitik für Unternehmen in zahlreichen Europäischen Mitgliedsländern und Regionen“, so Hans-Christian Jäger (IDEUM), „aber es bieten sich auch Regionen als Erfolgsbeispiel an.“

ENTREDI als Europäisches Modell regionaler Wirtschaftsentwicklung

wurde von Klaus Klipp, dem Generalsekretär der Versammlung der Regionen Europas, in seinem einleitenden Vortrag bei der ENTREDI Abschlusskonferenz im November 2011 in Frankfurt/Main hervorgehoben. [mehr]

Start-up microworks GmbH gegründet

mit Fokus auf die Entwicklung und Serienproduktion von hochpräzisen metallischen Teilen. Die Technologie bedient sich des lithografischen Verfahrens zur Erzeugung polymerer Masken, die mit Metallen oder Metalllegierungen durch Galvanisieren gefüllt werden... [mehr]